Desserts

Amarettopralinen
Frozen Yoghurt
Feiner Obstsalat
Brombeer-Creme
Mousse au chocolat
Rhabarber-Kompott
Mangocreme
Pflaumen in Amaretto
Joghurtcreme

Wellenlinie

Amaretto-Pralinen

60 ccm Amaretto
100 ml süße Sahne
50 g Butter
50 g Kokosfett (Palmin)
300 g Vollmilch-Kuvertüre
Schokostreusel

Amaretto mit der Schlagsahne erhitzen, aber nicht kochen.
Das Fett darin auflösen.
Die Kuvertüre in einem größeren Topf schmelzen.
Die Fettmasse mit dem Schneebesen in die geschmolzene Schokolade rühren.

Abkühlen lassen.

Pralinenmasse mit dem Schneebesen gut aufrühren.
Kugeln formen und in Schokostreuseln wenden.

150 g Marzipanrohmasse
50 g Puderzucker
50 g Halbbitter-Kuvertüre
100 g Vollmilch-Kuvertüre

Die Halbbitter-Kuvertüre schmelzen.

Das Marzipan mit dem Puderzucker verkneten und dann ausrollen.
Die Marzipanplatte damit einpinseln und trocknen lassen.
Platte wenden.
Kreise mit einem Durchmesser von 2,5 cm ausstechen.
Pralinenmasse mit dem Schneebesen gut aufrühren.
Pralinenmasse in einen Spritzbeutel füllen und auf die weiße Marzipanseite spritzen.
Mit der Vollmilch-Kuvertüre überziehen.

Ergibt ca. 50 Pralinen.

nach oben-Button

Wellenlinie

Frozen Yoghurt

1 Mango
300 g Joghurt
30 g Zucker Die Mango schälen und vom Stein lösen. Das Fruchtfleisch pürieren. Mit dem Joghurt und dem Zucker glattrühren. In eine Schüssel füllen und 2 - 3 Stunden im Gefrierschrank gefrieren lassen. Zwischendrin mehrmals durchrühren.

nach oben-Button

Wellenlinie

Feiner Obstsalat

3 Bananen
1 kleine Honigmelone
250 g grüne Trauben
250 g rote Trauben
1 Vanillezucker
60 g Zucker
Saft von 2 Zitronen
4 EL Bacardi oder weißer Rum Die Bananen in Scheiben schneiden. Das Melonenfruchtfleisch in Stücke schneiden oder Kugeln machen. Die Trauben halbieren und entkernen. Den Vanillezucker mit dem Zucker mischen und im Zitronensaft verrühren, bis sich der Zucker gelöst hat. Den Bacardi unterrühren. Über das Obst geben und vorsichtig mischen. 2 Stunden ziehen lassen.

nach oben-Button

Wellenlinie

Brombeer-Creme

500 g Brombeeren
150 g Sahnequark
150 g Naturjoghurt
3 EL Honig
2 EL Zitronensaft
4 EL Zucker
1/8 Liter Sahne Die Brombeeren kalt abspülen und gut abtropfen lassen. Einige schöne Früchte für die Dekoration beiseite legen. Die restlichen Brombeeren pürieren und durch ein Sieb streifen, damit die Kerne entfernt werden. Den Sahnequark mit dem Joghurt, dem Honig, Zitronensaft und dem Zucker verrühren.
Die pürierten Brombeeren unterziehen.
Die Sahne steif schlagen und unter die Brombeercreme ziehen.
In Dessertschalen füllen und mit den zurück behaltenen Früchten garnieren.

nach oben-Button

Wellenlinie

Mousse au chocolat

200 g Schokolade (halbbitter) mit
5 EL Wasser im Wasserbad schmelzen.
5 Eier trennen, das Eiweiß steif schlagen.
1/4 Liter süße Sahne steif schlagen.
Die flüssige Schokolade mit dem Eigelb und
4 Vanillezucker verschlagen.
Das Eiweiß darunter heben.
Die Schlagsahne darunter heben.
Die Creme am besten über Nacht kaltstellen.

Bei Ritter-Sport-Schokolade wird die Mousse fester, bei Milka cremiger.

nach oben-Button

Wellenlinie

Rhabarber-Kompott

1 kg frischer Rhabarber in 2 cm große Stücke schneiden
100 g Zucker in einem großen Topf karamellisieren lassen.
Mit 9 Esslöffeln Orangensaft ablöschen.

Rühren, bis alles flüssig ist. Dann den Rhabarber hinzufügen. Ca. 4-5 Minuten köcheln lassen. Eventuell nachsüßen.

Hierzu passt sehr gut die Joghurtcreme.

nach oben-Button

Wellenlinie

Mango-Creme

3/4 Liter Multivitaminsaft (Aldi)
2 Päckchen Vanillepudding
4 EL Zucker
2 kleine Dosen Mango oder 1 große Dose Pfirsiche
2 Becher süße Sahne
2 Sahnesteif

zum Verzieren: Amarettini-Kekse und gehackte Pistazien

Aus dem Saft, Puddingpulver und Zucker einen Pudding kochen.
Mango oder Pfirsiche in Würfel schneiden.
Unter den Pudding geben und alles abkühlen lassen.
Die Sahne mit dem Sahnesteif steif schlagen und die Hälfte unter den kalten Pudding heben.
Den Rest in einen Spritzbeutel geben und die Creme damit verzieren.
Mit den Amarettini-Keksen und den Pistazien verzieren.

Wer es gerne mit "Schuss" hat: In den noch warmen Pudding Amaretto geben!!

Diese Creme habe ich anlässlich von Alfreds 40ten Geburtstag erfunden.

nach oben-Button

Wellenlinie

Pflaumen in Amaretto

Frische Pflaumen (oder Zwetschgen)entkernen und vierteln
alte Joghurtgläser (500 Gramm) sehr heiß ausspülen
Pflaumen einfüllen, gut festdrücken
1 Schnapsglas Amaretto hineingeben, dann mit Wasser aufgießen
1 Päckchen echten Bourbon-Vanillezucker (kein Vanillin-Zucker) darauf geben.

Die Gläser fest verschließen und durchschütteln, damit der Zucker sich verteilt.

Backofen auf 180 Grad vorheizen.

In die Fettpfanne (tiefstes Backblech) 1/2 Liter Wasser geben.
Gläser mit Abstand darauf stellen
20 Minuten im geschlossenen Backofen garen lassen.
10 Minuten bei geöffnetem Backofen auskühlen lassen.
Mindestens 3-4 Wochen im Keller ziehen lassen!!
Schmeckt zu: Eis,Pudding, Pfannkuchen

 

Was soll man machen, wenn der Baum zum Brechen mit Pflaumen voll hängt? Aber das ist das ideale Rezept für Genießer. Nach Angaben meiner Freundin Christa schmeckt der Saft auch gut im Sekt.

nach oben-Button

Wellenlinie

Joghurtcreme

3 Blatt weiße Gelatine mit wenig kaltem Wasser einweichen
2 frische Eigelb mit
60 Gramm Puderzucker sehr schaumig rühren
2 Teelöffel Zitronensaft hinzufügen

300 Gramm Sahnejoghurt unterheben
Die Gelatine vorsichtig erhitzen (nicht kochen lassen),
zuerst mit 2 EL der Creme verrühren, dann restliche Creme hinzufügen.
Kaltstellen.

Trick 17: Sofort-Gelatine... die Auflösprozedur ist nicht erforderlich. Die Sofortgelatine wird einfach in die Creme gerührt, so wie Sahnesteif in die Sahne

250 ml süße Sahne sehr steif schlagen.

Wenn die Creme zu gelieren anfängt, Schlagsahne unterheben.

Hierzu passen: frische Früchte z.B. Nektarinen, Aprikosen oder auch Rote Grütze, Kirschkompott

Da es einfach gut schmeckt, wird auf eine Kalorienangabe verzichtet.....
Probieren auf eigene Gefahr!!!

nach oben-Button

Wellenlinie